Home
Freunde des Stiftes Mattsee
Aktuelles
Mattseer Stiftsblätter
Pfarrbrief
Partner-Links
   
     
       
       
     
In der Natur des Drei-Seen-Gebietes von Mattsee, Trumersee und Grabensee erstand schon im Jahre 770 ein Kloster, gegründet vom Bayernherzog Tassilo III.

Das ursprünglich benediktinische Kloster Mattsee, das mit Alt-Ötting 993 in den Besitz des Bistums Passau kam, wurde im 11. Jahrhundert in ein weltpriesterliches Kollegiatstift umgewandelt, in welchem ein Propst als Vorsteher, 11 Kanoniker und bis zu vier Ehrenkanoniker eine geistliche Gemeinschaft bilden.
Diese Gemeinschaft besteht bis heute und ist die älteste Weltpriestergemeinschaft von Österreich. 1807 kam das Stift zum Erzbistum Salzburg.

 
   
       
       
       
       
       
     
       
     
     
Die Stiftskirche, ein gotischer Bau mit einem prächtigen, barocken Innenkleid und dem imposanten, 60 m hohen Turm, genannt "Goliath des Mattgaues", die Propstei als ehemalige Residenz des Propstes, heute ein Kulturzentrum mit einem schönen Konzertsaal und dem Stiftsmuseum, der Weinkeller mit Weinen aus dem eigenen Weingut in der Wachau und im Kremstal und einem schönen Angebot in- und ausländischer Weine, das Kapitelhaus mit Wohnungen für die Stiftsgeistlichen, genannt "Kanoniker", der Zellhof mit einem Bauerngut, einem Pfadfinderdorf und einer Eigenjagd; im niederösterreichischen Stein und Mautern liegen 8 ha Mattseer Weingärten, deren Trauben im eigenen Keller vinifiziert werden.  
           
Stiftspfarre Mattsee, A-5163 Mattsee/Austria, Stiftsplatz 1
Tel. +43 (0) 6217-5202, Fax +43 (0) 6217-5202-24
e-mail: office@stiftmattsee.at